Passivhaus - errichtet in Abbenrode. Ihre Vorteile: sehr geringe Energiekosten und eine langfristige zinsgünstige Finanzierung über die KfW-Förderbank


KfW-Programm zur langfristig zinsgünstigen Finanzierung. Die Passivhäuser

Das Programm der KfW-Förderbank dient der zinsgünstigen, langfristigen Finanzierung für die Errichtung oder den Ersterwerb von Passivhäusern. Mit diesem Programm wird auch der Bau von Energiesparhäusern und der Einbau von Heizungstechnik bei Neubauten auf Basis erneuerbarer Energien u.ä. gefördert.


Was ist ein Passivhaus?

Beim Passivhaus beträgt der Jahres-Primärenergiebedarf nicht mehr als 40 kWh je m2 Gebäudenutzfläche und der Jahres-Heizwärmebedarf nicht mehr als 15 kWh je m2 Wohnfläche.

Der Jahres-Primärenergiebedarf und der Jahres-Heizwärembedarf sind nach dem Passivhaus Projektierungspaket oder einem gleichwertigen Verfahren durch einen Sachverständigen nachzuweisen.

Der äußerst niedrige Energieverbrauch wird durch die Kombination von mehreren Maßnahmen beim Bau des Hauses erreicht. Dazu zählen beispielsweise hoch gedämmte Außenwände, ein hoch gedämmtes Dach, Dreischeiben-Wärmeschutzverglasung, die Minimierung von Wärmebrücken sowie Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung.


Ihr Passivhaus

Als kompetentes Ingenieurbüro sind wir in der Lage , Ihnen ein Energiesparhaus zu konzipieren, zu projektieren und gemeinsam mit unseren Partnern preisgünstig zu bauen.